17. März 2021
16:02

„Die Lorenzkirche ist gerettet.“ Prima. Das ist die Überschrift eines FAZ Artikels vom 15.3. Wir sind glücklich, dass wir nach der (wahrscheinlich zeitgemäßen) Empörung jetzt alle da sind, wo wir als Kirchenvorstand und Gemeinde ohnehin sind: in der gemeinsamen Diskussion, wie wir den Eingangsbereich der Lorenzkirche im Sinne unseres Vorhabens (bewahren, öffnen, aufräumen) neu gestalten können. Im Augenblick werden Gespräche auf allen Ebenen angestoßen. Experten aus allen Bereichen werden gefragt, der Kirchenvorstand präzisiert Vorstellungen. Die Kritik der letzten Wochen hilft uns, an Menschen heranzutreten und Fragen klarer zu formulieren. Das breite Interesse an der Lorenzkirche, das uns überall entgegen gebracht wurde, beflügelt uns und zeigt uns, wie wertvoll der Kirchenraum gerade auch als Ort der Gottesdienste und des Glaubens bei den Menschen wahr genommen wird.