500 Jahre Engelsgruß

Der „Engelsgruß“, DER Blickpunkt im Hallenchor der Lorenzkirche, stellt die Verkündigung der Geburt Jesu durch den Erzengel Gabriel an die Jungfrau Maria nach dem Bericht des Evangelisten Lukas dar. Das aus Lindenholz geschnitzte und kostbar farbig gefasste Alterswerk des berühmten Bildhauers Veit Stoß (um 1447-1533) ist einer der größten Kunstschätze in St. Lorenz. Auch und gerade seinetwegen besuchen alljährlich mehr als 700.000 Menschen die Lorenzkirche.

Der „Engelsgruß“ zeigt in einem aus Blüten und Perlenschnüren bestehenden Rosenkranz neben der zentralen Verkündigungsszene figürliche Darstellungen von Gott Vater und der Paradiesschlange, Sonne und Mond, eine Reihe musizierender Engel und sieben Medaillons mit Szenen aus dem Marienleben. 1518 vollendet, wird er in diesem Jahr 500 Jahre alt.

Die Kirchengemeinde St. Lorenz hat anlässlich dieses Jubiläums für das Jahr 2018 das Motto MARIA: fromm.fremd.frei. gewählt. Dieses Thema wird in besonderer Weise kirchenmusikalisch gestaltet. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Führungen und besonderen thematischen Veranstaltungen. Eine Übersicht über das Festprogramm erhalten Sie hier.


Bericht über die Herablassung des Engelsgrußes am 26.08.2018

von Axel Mölkner-Kappel


Film-Beitrag des BR

Zum Video geht es hier (Umleitung in die BR-Mediathek)


Fotos von der Herablassung des Engelsgrußes am 26.06.2018

von Rudi Ott