Die Kirchenmusik in St. Lorenz im Jahr 2021

Diese Zeit, die so sehr von Corona und den darin begründeten Einschränkungen geprägt ist, macht eine zuverlässige Planung der Lorenzer Kirchenmusik 2021 zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich. Zusätzlich bringen die Baumaßnahmen in der Kirche viele Unsicherheiten mit sich. Die Lorenzkirche wird zunächst von Januar bis einschließlich März zeitweise geschlossen sein. Ob es bei diesem überschaubaren Zeitfenster bleibt, ist heute noch nicht zu sagen.

So lautet unser Motto für 2021:

Weißt Du, wie das wird?

Dabei handelt es sich um ein Zitat der Nornen aus dem Vorspiel zu Richard Wagners „Götterdämmerung“. Sie, die Schicksalsfrauen der nordischen Edda, „befinden sich offensichtlich in einem Zustand, […] der über ihre gewohnheitsmäßige Melancholie hinausgeht“ (so Robert Donington in „Der Ring des Nibelungen und seine Symbole“ Reclam, 1974). Sicher: Weder Richard Wagner noch die Nornen werden in unserer Planung eine konkrete Rolle spielen. Auch sind wir optimistisch und glauben, dass die Geschichte bei uns besser weitergeht als bei den Protagonisten der „Götterdämmerung“.

Aber: Etwas ratlos schauen auch wir nach vorn.

Noch ohne konkrete Zeit- und Ortsangaben hoffen wir, unter anderem folgende Dinge realisieren zu können:

  • Passionszeit: Leonhard Lechner JOHANNESPASSION
  • Sommer: Joseph Haydn DIE SCHÖPFUNG Hob XXI. Nr. 2 als Open-Air-Konzert/in Kombination mit dem Experimentalfilm Koyaanisqatsi von Francis F. Coppola (1982)
  • Sommer: Konzerte im Kreuzigungshof des Heilig-Geist-Spitals (Lorenz Brass u. a.)
  • Herbst: Charles Gounod CAECILIENMESSE (Cäcilie, die Schutzheilige der Kirchenmusik, können wir in dieser Zeit durchaus gebrauchen)
  • übers Jahr verteilt: Kammerkonzerte im Sophiensaal (Lorenzer Pfarrhof)

Das gedruckte Jahresprogramm liegt voraussichtlich ab Ostern in der Lorenzkirche, im i-punkt (eckstein) und an vielen weiteren Orten aus. Informationen finden Sie im Internet unter lorenzkirche.de.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Eintrittskarten auch online zu kaufen (lorenzkirche.de/tickets), und machen Sie Gebrauch von St. Lorenz´ „eigenem“ U-Bahnhof (U1).

Willkommen in St. Lorenz!