Lorenzer Kommentargottesdienst zu Ereignissen der Zeit

Lorenzer Kommentargottesdienst zu Ereignissen der Zeit

Diese Gottesdienstreihe – an acht Sonntagen im Jahr und zusätzlich am Buß- und Bettag – bietet Kommentare aus berufenem Mund zu Fragen der Zeit.

Vor über 40 Jahren – nach dem Aufbruch des Jahres 1968 und angeregt durch neue Gottesdienstformen wie z.B. das Politische Nachtgebet – wurde im Oktober 1969 der Lorenzer Kommentargottesdienst aus der Taufe gehoben.
„Der Kampf um die Städte scheint verloren“ konstatiert Pfarrer Georg Kugler 1972 unter der Fragestellung: Warum Evangelische Kommentare? Er stellt dann die damals drei Jahre alten Lorenzer Kommentare als einen kleinen, zudem sehr systemimmanenten Teilbereich dar – und als Antwort auf die Frage: Welche Reichweite hat heute der Gottesdienst in der Großstadt?
Heute stellt sich der Kommentargottesdienst immer noch den Fragen der Zeit – möglichst, aber nicht notwendigerweise mit lokalem Bezug.
Nächster Kommentargottesdienst:

Sonntag, 18. Juni 2017, 11.30 Uhr

„Frauenhäuser – Spitze des Eisbergs“

Kommentare:
Verena Osgyan (MdL Bündnis 90 – Die Grünen)
Steffi Walter (Dipl. Soz.Päd. Beratungsstelle des Frauenhauses Nürnberg)
Theologischer Kommentar und Leitung:
Pfarrerin C. Voigt-Grabenstein (St. Lorenz)

Weitere Kommentargottesdienste finden Sie in unserem Archiv.

Weitere Informationen finden Sie unter Fragen und Antworten.